Erbrecht

Den Begriff des Erbrechts verbindet man landläufig mit rechtlichen Fragen, die sich nach dem Tod eines Angehörigen stellen, insbesondere im Zusammenhang mit der Verteilung des Nachlasses.

Da man nicht gerne an das eigene Ableben denkt, wird oft verdrängt, dass der Besitz von Vermögen auch Verantwortung gegenüber der Familie und späteren Generationen bedeutet, weshalb sich jeder in regelmäßigen Abständen Gedanken darüber machen sollte, welche Personen, was nach dem eigenen Ableben erhalten sollen.

Außerdem gehört zu verantwortlichem Handeln, dass man Regelungen für den Fall trifft, dass man selbst infolge schwerer Krankheit bzw. Unfall nicht mehr in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen und seinen Willen zu äußern.


Erben

Wird jemand Erbe, so tritt er alleine oder zusammen mit Miterben mit allen Rechten, jedoch auch mit allen Verpflichtungen an die Stelle des Verstorbenen. Es stellen sich damit rechtliche Probleme, die auch das nicht ererbte Vermögen betreffen können (Stichworte: Haftung gegenüber Gläubigern, Ausschlagung, Nachlassinsolvenz etc.). Hierbei sind Fristen zu beachten.

In diesem Zusammenhang sind unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Vertretung bei Erbauseinandersetzungen
  • Vertretung gegenüber Gläubigern
  • Beratung über eventuell bestehende Vorteile einer Erbausschlagung
  • Beratung über steuer- und sozialrechtliche Fragen
  • Abwehr von Pflichtteilsansprüchen
  • Durchführung eines Mediationsverfahrens

Wird ein Abkömmling oder Ehegatte enterbt, so bestehen regelmäßig Pflichtteilsansprüche, die jedoch innerhalb bestimmter Fristen geltend zu machen sind und oftmals mit erheblichem Aufwand und Nachdruck gegenüber dem/den Erben durchgesetzt werden müssen.

In diesem Zusammenhang sind unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Geltendmachung von Pflichtteilsrechten
  • Geltendmachung von Zugewinnausgleichsansprüchen
  • Durchführung eines Mediationsverfahrens

Vererben

Es genügt nicht, nur einmal, möglicherweise Jahrzehnte vor dem eigenen Ableben, eine erbrechtliche Regelung über seinen Nachlass zu treffen. Da das Vermögen ständiger Veränderung unterliegt und sich oftmals Änderungen in der familiären Situation ergeben, sollte in gewissen Zeitabständen auf diese Veränderungen mit entsprechenden Regelungen reagiert werden.

In diesem Zusammenhang sind unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen
  • Übernahme von Testamentsvollstreckungen
  • Gestaltung der Unternehmensnachfolge
  • Gestaltung der privaten Vermögensnachfolge unter Berücksichtigung steuerlicher und sozialrechtlicher Fragen
  • Beratung bezüglich vorweggenommener Erbfolge
  • Durchführung eines Mediationsverfahrens mit den Beteiligten
  • Beratung zur Vermeidung von Pflichtteilsansprüchen

Vorsorgen

Jeder sollte unbedingt für den Fall eigener schwerer Krankheit, eines schweren Unfalles aber auch für die Situation des eigenen Todes vorsorgende Verfügungen treffen, damit er und seine Angehörigen nicht hilflos der Willkür von Ärzten oder einem Betreuer ausgeliefert sind.

In diesem Zusammenhang sind unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Gestaltung von Betreuungsverfügungen sowie General- und Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen
  • Übernahme von Bevollmächtigungen und Kontrollbevollmächtigungen
  • Vertretung in Betreuungssachen
  • Durchsetzung von Patientenrechten am Lebensende, im Erstfall auch gegenüber Ärzten und Pflegepersonal, notfalls in einem gerichtlichen Verfahren

 


Ansprechpartner
Privatkunden

Reinhart Eberspächer

Fachanwalt für Erbrecht
Telefon
+49 (0)7031/68120-18
Mail
re@kanzlei-e.de

Rechtsgebiete

Das könnte Sie auch interessieren



Aktuelles



Hier können Sie uns erreichen:


Wir wollen uns Ihr Vertrauen verdienen


Eberspächer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Friedrich-List-Straße 75
71032 Böblingen

Tel: +49 (0)7031/68120-0
Fax: +49 (0)7031/68120-59
E-Mail: info@kanzlei-e.de
Kostenlose Kundenparkplätze in der Friedrich-List-Straße 75

Problem? Los!